Warum Sprachlehrer ohne Studium im Ausland leichter Arbeit finden

Du möchtest als Sprachlehrer ohne Studium im Ausland arbeiten und weißt noch nicht wie das gehen soll? In diesem Beitrag erfährst du, warum es möglich ist und wie die Arbeit als Sprachlehrer in Polen aussieht.

Sprachlehrer ohne Studium – geht das?

Meine Karriere als Deutschlehrerin begann in Polen. Irgendwann stellte ich fest, dass viele in Polen als Sprachlehrer arbeiten und sehr viele Menschen eine Fremdsprache lernen. Da ich deutsche Muttersprachlerin bin und eh auf der Suche nach einem Job war, entschied ich mich kurzerhand, Deutsch zu unterrichten.

Mir gefiel die Vorstellung, dass ich von zu Hause aus arbeiten kann und dafür bezahlt werde, Deutsch zu sprechen. Was will man mehr?

Ich bin ins kalte Wasser gesprungen und fing an, als Sprachlehrerin ohne Studium zu arbeiten. Mit der Zeit lernte ich auch andere kennen, die eine Tätigkeit als Sprachlehrer ohne Studium ausübten. Sie hatten keinerlei Probleme, ausreichend Privatschüler und sogar Jobs bei Sprachschulen zu finden.

Deutschlehrer im Ausland ohne Studium

Meine und auch die Erfahrung anderer Quereinsteiger und erfahrener Sprachlehrer zeigt, dass Deutschlehrer im Ausland einfach Jobs finden. Darunter fallen sowohl Privatlehrer als auch Lehrer, die für Sprachschulen arbeiten möchten. Deutsch ist weltweit vielerorts eine der beliebtesten Lernsprachen. Deshalb haben Deutschlehrer im Ausland auch ohne Studium eine hohe Chance auf gute Jobs.

Jan ist Deutschlehrer in Krakau (Polen). Im Interview gibt er Tipps für Deutschlehrer, die im Ausland arbeiten möchten – auch ohne Studium oder Vorkenntnisse. Er erzählt, wie der Markt in Polen für Deutschlehrer aussieht und wie viel Geld man als Sprachlehrer ohne Studium verdienen kann. Außerdem sprechen wir über Krankenversicherung, Buchhaltung und Gewerbeanmeldungen.

Jan aus Krakau der keine Scheu davor hat, aus dem Nähkästchen zu plaudern – ehrlich und authentisch. Jan ist gefragter DaF-Lehrer, bekannter Autor und gern gebuchter Schulungsleiter. Er lebt und arbeitet seit einigen Jahren in Krakau (Polen). Im Live-Interview erzählt er mir von seinen Erfahrungen mit Sprachschulen, mit der DaF-Ausbildung des Goethe-Instituts und gibt Tipps zu Honoraren und Buchhaltung. 

Unterrichten im Ausland – wie gut wird diese Arbeit bezahlt?

Wir haben geklärt, dass du als Sprachlehrer im Ausland arbeiten kannst, aber wir viel Geld kannst du mit dem Unterrichten im Ausland verdienen?

Vergleicht man die Honorare an Sprachschulen und die Preise von privaten Sprachlehrern, wird klar, dass die Preisspanne überall sehr hoch ist. Dein Preis hängt zum einen von deinen Fähigkeiten, deiner Zielgruppe und dem Auftrag ab. Wenn du noch keinerlei Erfahrung im Unterrichten von Sprachen hast, aber Muttersprachler bist, darfst du dennoch selbstbewusst in  Bewerbungen gehen. Denn mit deinen Sprachkenntnissen deckst du das größte Bedürfnis eines Sprachschülers: Er kann sich mit dir unterhalten und zwar in der Sprache, die er unbedingt lernen möchte.

Bevor du ins Ausland gehst, um dort als Sprachlehrer zu arbeiten, schau dir diese Preisspannen an. Erkunde dich nach Webseiten, auf denen Privatlehrer ihre Anzeigen schalten und vergleiche ihre Preise. So bekommst du einen guten Überblick, welchen Preis du für deinen Unterricht verlangen kannst.

Bist du bereits erfahrener Sprachlehrer, kannst du mehr Geld verlangen als ein Quereinsteiger Sprachlehrer.

Stellenangebote für Sprachlehrer an Sprachschulen

Möchtest du als Sprachlehrer im Ausland arbeiten und hast noch keine Erfahrung, kannst du dich trotzdem an Sprachschulen bewerben. Vor allem, wenn du Muttersprachler bist. Es gibt Sprachschulen, die nach unerfahrenen Sprachlehrern suchen. Denn diese Quereinsteiger sind oft wesentlich motivierter und haben Lust zu lernen. Der Nachteil ist, dass Quereinsteiger weder pädagogisches Know-how noch fachliche Kompetenzen mitbringen.

Aber warum genau das so spannend für einige Sprachschulen ist, erfährst du in diesem Interview mit einer Sprachschule in Polen:

Sprachlehrer Honorare

In der Regel zahlen Sprachschulen weniger Gehalt aus als deine Privatschüler. Im Gegenzug sparst du dir die Werbemaßnahmen und hast direkt ein ganzes Kontingent an Unterrichtsstunden. Wenn du nicht weißt, welches Honorar in der jeweiligen Stadt gängig ist, dann pick dir aus den Inseraten einen Lehrer aus, der mit einem hohen Stundenlohn wirbt. Das hohe Honorar deutet i.d.R. darauf hin, dass sich dieser Lehrer in seiner Branche gut auskennt.

Kontaktiere ihn, erkläre deine Situation und frag nach, wie er deine Situation einschätzt und was für dich möglich ist. Nicht alle werden begeistert sein, dir Rede und Antwort zu stehen, aber einer findet sich bestimmt.

Sprachlehrer ohne Studium: Gewerbe anmelden

Einige Länder haben strikte Anforderungen an Fremdsprachenlehrer. In manchen Ländern müssen Sprachlehrer ein Studium oder Zertifikate vorweisen. In vielen europäischen Ländern hingegen kann Nachhilfe als Neben- oder Hauptgewerbe angemeldet werden, ohne dass ein Zertifikat notwendig ist.

Erkundige dich deshalb vor deinem Entschluss als Sprachlehrer im Ausland zu arbeiten, wie die genauen Bestimmungen des Landes aussehen. Eine weitere Hürde ist die Gewerbeanmeldung. In Polen brauchst du eine Stunde, um dein Gewerbe als Sprachlehrer anzumelden. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, sich einen günstigen Buchhalter (günstiger als Steuerberater) zu suchen. Viele von ihnen sprechen auch Englisch. Auch hier kannst du einen erfahrenen Lehrer nach einer Empfehlung fragen.

Sprachlehrer im Ausland: Anmeldung, Buchhaltung, Steuern

An dieser Stelle bin ich nicht in der Lage zu allen Ländern eine Auskunft zu geben, deshalb musst du diese Einzelheiten mit deinem Steuerberater oder Buchhalter besprechen. In Polen ging alles sehr schnell, innerhalb von einem Tag hatte ich in einer Behörde alles erfragt, mich angemeldet und konnte direkt loslegen. Übrigens bestätigt Jan dies in dem Video.

Lehrer unterliegen in Polen der Kleinunternehmer-Regelung, was bedeutet, dass du Rechnungen ohne Mehrwertsteuer erstellst.

Sprachlehrer Community: Tausch dich mit anderen Sprachlehrern weltweit aus

Möchtest du im Ausland als Sprachlehrer arbeiten, dann such dir Gleichgesinnte, mit denen du dich austauschen kannst. Bau dir ein Netzwerk an Sprachlehrern auf, die sich in einer ähnlichen Situation befinden.

Auf diese Weise schließt du nicht nur schnell neue Bekanntschaften, sondern erhältst auch detaillierte Informationen

  • zu lehrerfreundlichen Sprachschulen
  • üblichen Honoraren
  • interessanten Workshops
  • Steuern
  • Gewerbeanmeldung
  • und vielem mehr

Die Tutor Compass Sprachlehrer Community freut sich auf dich. Unsere Community hat eine Gruppe auf Facebook.

Darf ich dich interviewen?

Arbeitest du als Sprachlehrer im Ausland und möchtest dich an unserer Interview-Reihe beteiligen? Hilf anderen Sprachlehrern, indem du ihnen etwas über die Marktsituation in deinem Land erzählst. Hier erfährst du mehr.

Interview Frage-Formular zum Ausfüllen online – hier klicken

Anmeldung für ein Live- oder Skype-Interview: schreib eine E-Mail an marta@tutorcompass.

Suchst du noch mehr Tipps für Quereinsteiger?

Erfahre, wie du als Quereinsteiger ganz schnell und unkompliziert deine ersten Kunden gewinnst. Lade dir jetzt die KOSTENLOSE Anleitung “5 Dinge, die du SOFORT tun kannst, um neue Kunden zu gewinnen” herunter. Trage dich dazu einfach hier ein…

Deine Daten sind bei mir absolut sicher. 100% ohne Spam.

Ein Kommentar, sei der nächste!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.