Unterrichtsprogramm aufstellen für mehr Struktur

Heute zeige ich dir, wie du mehr Struktur im Unterricht bekommst und ein strukturiertes Unterrichtsprogramm erstellst.

Ich glaube, dass das die schwierigste und gleichzeitig wichtigste Aufgabe von Sprachlehrern ist: Struktur im Unterricht. Zumindest ging es mir anfangs so, dass ich gar nicht richtig wusste, wo ich mit meinen Lernen anfangen soll. Geht es dir auch so?

Bevor wir damit starten, ein Unterrichtsprogramm aufzustellen, solltest du zwei Dinge für dich klären:

  • Wer ist deine Zielgruppe?
  • Was ist das Unterrichtsziel?

Mehr Struktur im Unterricht

Zielgruppe definieren

Lese dir unbedingt meine letzte E-Mail oder diesen Blogartikel durch, wenn du nicht weißt, wie du deine Zielgruppe bestimmen sollst. Du kannst dir auch gerne mein E-Book holen. Dort gehe ich sehr detailliert auf dieses Thema ein.

Nehmen wir an, deine Wunschkunden sind Menschen, die Deutsch im Job brauchen.

Lernziel festlegen

Was sind die größten Herausforderungen von Menschen, die ihr Deutsch im Job gebrauchen?

Versetze dich in die Situation. Stell dir vor, was du bräuchtest, wenn du einen Job hast, der eine Fremdsprache benötigt. Was könnten das für Jobs sein? In welchen konkreten Situationen würdest du merken, dass deine Sprache nicht ausreicht?

Das könnte zum Beispiel am Telefon sein. Ich weiß noch, wie es mir ging, als ich in meinem ersten Job nach meiner Ausbildung auf englisch telefonieren musste. Eigentlich musste ich nur die Anrufe durchstellen. Mein Schulenglisch reichte aber nicht einmal dafür aus, um mir den Namen buchstabieren zu lassen. Wichtige Kunden riefen an und ich konnte meiner Teamleiterin nur sagen: “Da ist ein Anrufer, aber ich habe den Namen nicht verstanden”. Was war die Konsequenz? Die Teamleiterin hat sich nach einer anderen Telefonistin umgesehen.

Das ist wirklich passiert und du kannst dir vielleicht vorstellen, wie ich im Boden versunken bin vor Peinlichkeit.

Finde die größten Ängste deiner Kunden

Heute ist mein Englisch super. Und ich kann nicht verstehen, dass ich das damals nicht konnte, nicht einmal so etwas so scheinbar einfaches. Und genau deshalb ist es so wichtig, sich in die Lage deines Kunden hineinzuversetzen. Denn du weißt Dinge, die er nicht weiß! Finde seine größte Scham und du bereite ein Unterrichtsprogramm vor, dass ihm diese Ängste und diese Scham nimmt.

Struktur im Unterricht: Unterrichtsprogramm erstellen

Sammle so viele Situationen wie möglich, die ihm Schwierigkeiten bereiten können. Bringe diese Situationen in eine Reihenfolge und formuliere daraus Kategorien und Lernziele.

Einige Beispiele für “Deutsch im Beruf”:

  • Telefonieren lernen
  • Briefe schreiben lernen
  • Meeting abhalten
  • Präsentieren lernen
  • Reklamationen annehmen
  • Anweisungen erteilen

Wenn du so vorgehst, hast du bald schon ein tolles Lernprogramm entwickelt.

Kann ich dich dabei unterstützen, ein tolles Lernprogramm zu entwickeln? Dann nimm am Mentoring Programm teil. Wir gehen dein Unterrichtsprogramm im Detail durch und du lernst zusätzlich noch kennen, wie du mehr Kunden bekommst, die dein Lernprogramm buchen.

Lies weiter: Unterrichtsplan entwickeln – wie detailliert sollte ich herangehen und im Voraus planen?

Mehr Geld und Kunden als Sprachlehrer!

Möchtest du dich finanziell unabhängig machen von kurzfristigen Absagen, langen Urlaubszeiten und Unterrichtsausfällen? In der Sprachlehrer Ideenschmiede zeige ich dir meine Strategien, um der Zeit gegen Geld Falle zu entfliehen und durch Lernprodukte online Geld zu verdienen!

–> Klicke hier und erfahre mehr: