Wie bezahlen deine Kunden, ohne dass du jedes Mal darum BITTEST die Rechnung zu begleichen?

Bezahlen

Verlangst du gerne Geld von deinen Schülern, Eltern oder Kunden? Oder dreht sich dir der Magen, wenn du Kunden an eine offene Rechnung erinnern musst? Das macht doch keinen Spaß. Erfahre, was du tun kannst, damit deine Kunden automatisiert bezahlen für den Unterricht.

Niemand fragt gerne nach Geld oder erinnert an die unbezahlte Rechnung, auch ich nicht. Wenn dein Kunde nicht bezahlt, dann steckst du plötzlich in einer sehr unangenehmen Position. Heute möchte ich dir deshalb einige Tipps geben, wie du deine Bezahlung sicher automatisieren kannst, damit du deine Kunden nie wieder an die unbezahlte Rechnung erinnern musst.

Was kannst du tun, wenn dein Kunde nicht bezahlt?

Warum dein Kunde nicht bezahlt, kann unterschiedliche Gründe haben. Meistens liegt es daran, dass er es vergessen hat, die Rechnung zu begleichen. Deshalb ist es sinnvoll, ihn höflich daran zu erinnern. Ich weiß nicht, wie es dir dabei geht, aber für mich ist das immer sehr unangenehm. Erst recht, wenn man ein zweites oder drittes Mal erinnern muss.

Da mir das sehr unangenehm war und ist, kann ich verstehen, dass es dir ähnlich geht. Ich habe einige Strategien ausprobiert und die besten möchte ich dir hier vorstellen:

Meine 5 besten Strategien für eine sichere und automatisierte Bezahlung & Erinnerung

1. Erinnerungen per E-Mail

Erinnerungen sind notwendig und ok. Es ist dem Kunden viel unangenehmer als dir, wenn er weiß, dass er eine Rechnung vergessen hat, zu bezahlen. Wenn es dir unangenehm ist, den Kunden direkt anzusprechen, dann schicke ihm eine höfliche kurze E-Mail ohne Vorwürfe! Zwei Zeilen reichen aus mit einer höflichen Erinnerung, dass seine Rechnung noch offen ist. Gib in der Erinnerung noch einmal alle Details für eine schnelle Überweisung an: Kontodaten samt Inhaber, Nummer, IBAN, BIC und Betrag.

2. Alternative zur Überweisung

Als Alternative zur Bankverbindung kannst du dir auch ein PayPal Konto einrichten. Dann hat der Kunde die Wahl zwischen Überweisung und PayPal. PayPal Überweisungen bekommst du nur wenige Sekunden, nachdem der Kunde die Überweisung getätigt hat. Das geht schnell und unkompliziert. Und du siehst sofort, ob der Unterricht bezahlt ist. Wenn der Unterricht kurzfristig stattfindet, dann ist das Geld über PayPal direkt da und der Unterricht kann problemlos stattfinden.

3. Im Voraus bezahlen lassen

Lässt du dich für deinen Unterricht noch nicht im Voraus bezahlen, dann führe das am besten sofort ein. Du könntest eine Vorauszahlung für mehrere Stunden vereinbaren, zum Beispiel für einen Monat. Fällt eine Stunde mal aus, dann überträgst du sie in den nächsten Monat.

Beispiel: Der Kunde zahlt für 4 Stunden, die im Januar geplant sind. Er hat im Januar aber nur 3 Stunden gehabt. Dann bezahlt er im Februar nur 3 Stunden, obwohl 4 geplant sind.

4. Unterrichtsprogramm in Stundenpakete verpacken

Die wohl beste Idee ist, ein konkretes Unterrichtsprogramm im Voraus auszuarbeiten und dieses in Stundenpakete einzuteilen. Das Unterrichtsprogramm hat ein Endziel und jedes Stundenpaket ein Einzelziel. Wenn der Kunde das Endziel erreichen möchte, kann er die einzelnen Stundenpakete buchen und Zwischenziele erreichen. Er bezahlt jedes Stundenpaket im Voraus und kann selbst entscheiden, ob er danach weitermacht. Aber wer möchte denn mitten auf dem Weg aufhören? Diese Vorgehensweise hilft dem Lerner, seine Lernziele zu erreichen und dir, regelmäßig ganz smart ein neues Paket an den Lerner zu verkaufen.

Möchtest du lernen, wie du ein Unterrichtsangebot entwickelst? Dann arbeite mit mir! Ich unterstütze Sprachlehrer dabei, ein Angebot auf die Beine zu stellen, für das deine Kunden sehr gerne bezahlen.

5. Online Buchung ermöglichen

Können deine Kunden den Unterricht auch online buchen? Eine Online-Buchung kannst du so automatisieren, dass der Kunde auch direkt für den Unterricht bezahlt. Solche automatisierten Bezahlungen lassen sich über Online-Portale für Sprachlehrer oder die eigene Website umsetzen. Der Kunde bucht den Unterricht, zum Beispiel ein Stundenpaket und kann sofort bezahlen. Als Bezahlanbieter eigenen sich Tools, wie Digistore24, Elopage, Stripe, PayPal und einige andere.

Ich selbst arbeite mit Digistore24 und Elopage.

Fazit

Wenn deine Kunden nicht bezahlen, weil sie es vergessen haben, dann finde eine Möglichkeit, wie du die Bezahlung automatisieren kannst. Das geht entweder mit automatisierten Erinnerungen, mit Online-Tools oder indem deine Kunden im Voraus bezahlen.

Lies weiter: Wie schützt du dich vor Unterrichtsausfällen und kurzfristige Absagen wegen Urlaub, Krankheit oder schlechtem Wetter?

Mehr Geld und Kunden als Sprachlehrer!

Möchtest du dich finanziell unabhängig machen von kurzfristigen Absagen, langen Urlaubszeiten und Unterrichtsausfällen? In der Sprachlehrer Ideenschmiede zeige ich dir meine Strategien, um der Zeit gegen Geld Falle zu entfliehen und durch Lernprodukte online Geld zu verdienen!

–> Klicke hier und erfahre mehr: