DaF Lehrer werden ohne Studium

DaF Lehrer werden ohne Studium

DaF Lehrer sind im Ausland besonders gefragt. Aktuell steigt die Nachfrage auch in Deutschland, besonders im Zusammenhang mit dem Thema Flüchtlingshilfe. Aber reicht Talent und Muttersprachler zu sein aus oder ist ein Studium doch von Vorteil, um ein guter DaF Lehrer werden zu können?

Auch ich habe nicht studiert und es dennoch geschafft, erfolgreich als DaF Lehrerin zu arbeiten. Wie? Neben meiner Geschichte folgen hier auch ein paar Tipps.

Als ich 2009 ins Ausland zog, bewarb ich mich zunächst bei einigen Unternehmen um eine Festanstellung. Während der Bewerbungsphase recherchierte ich nach weiteren Jobs und stieß dabei auf das Portal Gumtree.pl, ähnlich wie bei uns eBay-Kleinanzeigen. Hier boten Germanisten und Muttersprachler ihre Dienste als private Sprachlehrer an.

Es überraschte mich, dass so viele Menschen als Sprachlehrer arbeiten. Anscheinend gab es eine enorme Nachfrage. Aus meiner Überraschung entstand der Gedanke: “Wenn polnische Germanisten DaF Lehrer werden, dann kann ich das doch erst recht.” Schmunzel! Und so inserierte ich mein Profil als DaF Lehrerin. Nach einigen Tagen bekam ich die ersten Anfragen und begann nebenberuflich zu unterrichten. Das fing ja schon mal überraschend gut an.

Kann ich im Selbststudium DaF Lehrer werden?

Mein Inserat war ehrlich. Ich schrieb, dass ich nur Konversationen anbiete ohne Grammatik-Unterricht. Es meldeten sich Studenten, die genau danach suchten. Doch nach den ersten Unterrichtsstunden merkte ich, dass mir einige Grundlagen fehlten. Es kamen immer wieder Grammatik-Fragen auf, die ich erst nach längerer Vorbereitung beantworten konnte. Auf Dauer wurde es anstrengend und entsprach überhaupt nicht meinen Ansprüchen an eine gute Lehrerin. Es wurde also Zeit, mich weiterzubilden.

Meine Recherche nach privaten Methodik-Kursen in Krakau ergab leider nicht viel. Zur Goethe-Ausbildung konnte ich mich nicht anmelden, da ich kein abgeschlossenes Studium vorweisen konnte. Deshalb beschloss ich mir alles im Selbststudium sowie durch Learning-by-doing beizubringen. Also lernte ich. Und während ich Nachhilfe gab, studierte ich die gesamte deutsche Grammatik. Zusätzlich studierte ich alle wichtigen Inhalte, wie:

  • Wie sind die einzelnen Niveaustufen A-C aufgebaut
  • Welche Themen (Grammatik) werden in den einzelnen Niveaus behandelt
  • Welcher Wortschatz wird in welchem Rahmen in den Stufen erworben
  • Welche Vorkenntnisse braucht der Schüler, um ein Grammatikthema zu vertiefen
  • Welches Grammatik-Thema verbinde ich mit welchem Wortschatz bzw. wie führe ich dies jeweils ein

Hinzu brachte ich mir weitere Kompetenzen bei:

  • Wie erkläre ich die einzelnen Grammatik-Themen verständlich
  • Welches Material ist für welchen Lerntyp am besten geeignet
  • Wie gestalte ich eine Lerneinheit zielgerichtet
  • Wie vermeide ich unnötige Informationen, die ablenken
  • Wie präsentiere ich mich vor dem Schüler (Stimme, Intonation, Mimik, Gestik – besonders wichtig bei Gruppen)

Natürlich ist das bei Weitem noch nicht alles. Es kostete mich etwa zwei Jahre Selbststudium, um fit zu sein – allerdings habe ich während dessen auch das Gelernte in die Praxis umgesetzt. Die Herausforderung bestand darin, all dieses Wissen miteinander zu verbinden. Gleichzeitig sollten meine Schüler die Themen verstehen, aber nicht durch zu viele Informationen überfordert werden.

Während des Selbststudiums ging ich durch Tiefen und Höhen. Es war nicht immer leicht, sich selbst fortzubilden. Mir fehlten Menschen, die mir weiterhalfen. Ich war immer daran interessiert, wie andere es machen. Also gründete ich irgendwann eine Community in Form eines Coworking-Büros für Sprachlehrer. Das war ein großer Meilenstein in meinem Leben. Denn nun konnte ich mich vernünftig austauschen. Aus den Gesprächen wurden irgendwann mal richtige Meetings und später auch Workshops für angehende Sprachlehrer. Es war großartig! Für mich eine einmalige und optimale Lern-Ausgangssituation. Aus dem Selbststudium wurde nun auch Lernen durch Lehren.

Meine jahrelange Erfahrung habe ich für dich in einem Buch zusammengetragen. In diesem Buch findest du eine 10-Schritte-Anleitung, wie du dir all das wichtige Wissen aneignest, das du brauchst, um erfolgreich als privater Sprachlehrer durchzustarten.

Klick auf diesen Link, um mehr zu erfahren:
Sprachlehrer werden E-Book.

Der 10-Schritte Fahrplan für eine erfolgreiche Selbstständigkeit
Sprachlehrer werden e-book

DaF Lehrer werden mit der Goethe-Ausbildung

Mittlerweile bieten einige Hochschulen in Deutschland den Studiengang Deutsch als Fremdsprache oder Deutsch als Zweitsprache, um zum zertifizierten DaF Lehrer zu werden. Eine schöne Übersicht bietet die Webseite studieren.de oder auch die Seite des Goethe Instituts.

Es ist eine Überlegung wert, sich in dieser Richtung gut ausbilden zu lassen. Wo und wie du dich ausbilden lässt hängt davon ab, welches Ziel du als Sprachlehrer verfolgst. Ebenso bleibt die Frage, ob du haupt- oder nebenberuflich arbeiten möchtest.

Einige private Sprachschulen bieten ihren eigenen Sprachlehrern Weiterbildungen an.

In Deutschland bietet das das Goethe-Institut auch Weiterbildungen für ausländische Sprachlehrer an.

Vorteile einer fundierten Ausbildung zum DaF Lehrer

Die Vorteile einer Ausbildung liegen bei der weiteren Jobsuche klar auf der Hand. Kannst du ein Zertifikat vorlegen, bekommst du eher einen Job an Sprachschulen und Institutionen. Aber ich kenne genug DaF Lehrer, die ohne Studium an Sprachschulen arbeiten. Die einzige Ausnahme bildet das Goethe-Institut. Ich selbst habe auch für mehrere Sprachschulen gearbeitet. Ob du an einer Sprachschule DaF Lehrer werden kannst, hängt meist lediglich von deinem Verkaufstalent ab. Außerdem sind Sprachschulen nicht die einzige Option, um als Sprachlehrer durchzustarten.

Als DaF Lehrer ohne Studium an einer Sprachschule arbeiten?

Ja, es geht sowohl in Deutschland als auch im Ausland. Sieh dir dazu meine zwei Interviews mit einem erfahrenen Sprachlehrer und einer Sprachschule aus Krakau an:

Arbeitest du als Sprachlehrer ohne Studium mit einer Sprachschule zusammen? Vielleicht hast du ein Fernstudium am Goethe Institut absolviert? Teile deine Erfahrungen mit uns. Hinterlasse einen Kommentar. Ich freue mich darauf.

Mehr Geld und Kunden als Sprachlehrer!

Möchtest du dich finanziell unabhängig machen von kurzfristigen Absagen, langen Urlaubszeiten und Unterrichtsausfällen? In der Sprachlehrer Ideenschmiede zeige ich dir meine Strategien, um der Zeit gegen Geld Falle zu entfliehen und durch Lernprodukte online Geld zu verdienen!

–> Klicke hier und erfahre mehr: