Warum sich kostenloser Probeunterricht für Sprachlehrer lohnt

kostenloser Probeunterricht

Kostenloser Probeunterricht hilft dir als Sprachlehrer das Vertrauen des Interessenten zu gewinnen, dich besser zu verkaufen und deine Expertise vorzustellen. Es ist ein wunderbares Marketing-Werkzeug. Um aber weder deine noch die Zeit deines Interessenten zu verschwenden, ist die richtige Strategie gefragt.

Was ist kostenloser Probeunterricht?

Mit dem Probeunterricht ist das erste Treffen zwischen dem Sprachlehrer und dem Interessenten gemeint. Bis hierhin lief alles gut, die Person ist am Unterricht mit dem Sprachlehrer interessiert. Jetzt geht es darum, den Interessenten als Schüler zu gewinnen. Kostenloser Probeunterricht wird jedoch von vielen Sprachlehrern falsch verstanden. Deshalb kommt es vor, dass sich ein Interessent nach diesem ersten Treffen nicht mehr beim Lehrer meldet.

Wozu dient kostenloser Probeunterricht eigentlich?

Viele denken, der Interessent erwartet beim ersten Treffen direkt Unterricht. Doch kostenloser Unterricht nützt nichts ohne ein ordentliches Unterrichtskonzept. Und wie will man dieses erstellen, wenn man weder die Fähigkeiten noch die Ziele des Schülers kennt. Wie wäre es also, wenn du dem Schüler etwas viel besseres schenkst als aus dem Nichts gegriffenen Unterricht? Aber gehen wir erst einmal darauf ein, wozu eine kostenlose Probestunde überhaupt angeboten wird.

Marketing und Vertrauen

Wie passen diese Schlagwörter zusammen? Nehmen wir das Angebot von großen Dienstleistern unter die Lupe. Eigentlich ist es egal, welchen Online-Dienstleister man nimmt. Das eigentliche Ziel des Unternehmens ist immer, das eigene Produkt zu verkaufen. Um das tun zu können, greifen die Firmen auf Marketing zurück. Um dem Interessenten die eigene Dienstleistung oder Produkt schmackhaft zu machen besteht das Marketing nicht aus reinen Verkaufssätzen, wie: „Kauf mich und du wirst du glücklich“. Marketing funktioniert nur dann gut, wenn die emotionale Seite des Lesers angesprochen wird. Ich möchte an dieser Stelle nicht zu tief ins Thema greifen.

Wenn wir uns in den Leser hinein versetzen, wird es deutlich. Auf der Suche nach einem konkreten Produkt vergleicht der Leser die Angebote und Preise unterschiedlicher Marken. Er bringt also eine gewisse Kauflust mit, denn er braucht diese Dienstleistung. Jetzt geht es nur noch darum, wo er kauft. An dieser Stelle holt ihn gutes Marketing ab, indem ihm das Unternehmen die Angst davor nimmt, sein Geld zu verschwenden. Das tut es, indem es mir einen kostenlosen Probemonat anbietet. Der Leser kann also das Produkt testen, ggf. Rückfragen stellen und das Produkt für sich bewerten. Erst dann entscheidet er, ob er es kauft. So schaffen es Firmen das Vertrauen für ihr Produkt zu gewinnen.

Kostenloser Probeunterricht schafft Vertrauen

Dieses Marketingsystem kannst du als Sprachlehrer sehr einfach auf dein Angebot übertragen. Kostenloser Probeunterricht ist ein sehr bewährtes Mittel, um das Vertrauen des Interessenten zu wecken. Zum einen nimmst du ihm die Angst, sein Geld zu verschwenden. Zum anderen kann der Interessent schauen, ob deine Dienstleistung sein Ziel trifft. Deshalb ist es eine gute Idee, dieses kostenlose Probetreffen bereits im Inserat anzubieten.

Starte jetzt in deinen Traumberuf!

Als Quereinsteiger zum Profi – die ersten Schritte

Mit der richtigen Strategie neue Schüler gewinnen

Der Interessent ist kauflustig, er will sich aber noch von dir überzeugen. Kostenloser Probeunterricht ist also nichts anderes als ein Verkaufsgespräch für dich als Person. Und wie kannst du ihn von dir überzeugen? Jetzt sein ganzes Wissen zu präsentieren könnte den Interessenten eher abschrecken. Eine gute Idee hingegen ist es, den Schüler, seine Fähigkeiten und seine Ziele kennenzulernen. Er fühlt sich wohl, wenn du die Zeit nutzt, um sich nur auf ihn zu konzentrieren, ihm zuhörst und aufgrund der erhaltenen Informationen eine Lösung anbietest.

Kostenloser Probeunterricht ist dann sinnvoll, wenn du

  1. Die Ziele des Interessenten kennenlernst
  2. Die Fähigkeiten des Interessenten einstufst
  3. Ein Unterrichtskonzept (eine Lösung) vorschlägst
  4. Dein Angebot unterbreitest und die Bedingungen vorstellst

Je mehr Aufmerksamkeit du deinem Interessenten gegenüber schenkst und dich seiner Bedürfnisse widmest, desto mehr Vertrauen erweckst du. Der Interessent wird sich wohl aufgehoben fühlen, er wird sich ernst genommen fühlen und dich dadurch auch als den richtigen Experten ansehen. Für dich hat es den Vorteil, dass du jetzt im Stande bist, ein individuelles Unterrichtskonzept zu erstellen. Diese Zeit ist somit eine Win-Win-Situation für beide, dich und den Schüler.

Die Vorteile einer Probestunde im Überblick:

  1. Du schaffst vom ersten Augenblick an Vertrauen 
  2. Du lernst die Fähigkeiten des Schülers besser kennen
  3. Du erfährst mehr über die Ziele des Schülers 
  4. Du kannst ein individuelles Unterrichtskonzept erstellen
  5. Du untermauerst deine Expertise und besprichst die Bedingungen

Kostenloser Probeunterricht muss keine ganze Stunde dauern. Die genaue Zeit als auch der Ablauf hängen davon ab, ob du einen Anfänger oder einen fortgeschrittenen Schüler vor dir hast. Manche Lehrer bieten 15, 20 oder 30 min. kostenlos an. Mit Anfängern wird das Kennenlerngespräch wesentlich kürzer verlaufen, als mit Menschen, die bereits über fundierte Kenntnisse verfügen. Wichtig ist, dass es einen festen Zeitrahmen gibt, den du bereits vorher kommunizierst.

Hast du Fragen, Anregungen oder eigene Erfahrungen mit kostenlosem Probetreffen? Dann freue ich mich auf deine Kommentare.

Danke, dass du den Artikel zu Ende gelesen hast!

Wenn du begeistert bist und gerne meinen 10-Schritte-Fahrplan für angehende Sprachlehrer hättest, dann trag dich hier ein!

Deine Daten sind bei mir absolut sicher. 100% ohne Spam.

2 Kommentare, sei der nächste!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.